Klima

Klima

Tunesien ist das Land der Gegensätze und das trifft vor allem auch auf das Klima zu. Ähnlich den geografischen Verhältnissen ändert sich auch das Klima in Tunesien von Nord nach Süd. Im Norden und an den Küsten herrscht ein mildes Mittelmeerklima mit warmen, trockenen Sommern (bis ca. 40°C)  und kühlen, feuchten Wintern (15 °C).  Weiter gen Süden wird die Luft wärmer und trockener, da der kühlende Einfluss der Meereswinde nachlässt. Bei Medenine werden nicht selten im Hochsommer bis zu 50°C gemessen. Im Winter dagegen ist es mit ca 20° C in Douz recht angenehm. In der Nacht können hier die Temperaturen hier allerdings schnell auf unter 0°C sinken.

Der durch eine Sturzflut zerstörte Ort Alt-Tamerza am Oued.

Das Meer hat Ende Juni so ungefähr 25°C. Man kann in Tunesien in manchen Jahren bis in den November hinein baden gehen, da das Mittelmeer dann immernoch erfrischende 18-20°C zu bieten hat. Regen fällt in der Regel nur in den Wintermonaten überwiegend im Norden und in der Mitte Tunesiens. In den Bergen kann es gelegentlich sogar schneien. Bei sehr starken Unwettern können die ausgetrockneten Flussbetten im Land schnell zu reißenden Strömen werden. Das ist der Grund, warum man auch weiter südlich große, scheinbar nutzlose Brücken über nicht vorhandene Flüsse (Oueds) findet.

Wetter aktuell in Tunesien

 

Klimatabellen