Mobil in Tunesien

Mobil sein in Tunesien

Mobil in Tunesien

Wenn du hin und wieder auch außerhalb der Hotelmauern unterwegs sein möchtest, hast du unzählige Möglichkeiten der Fortbewegung.
Die meisten “Zones de Touristique” liegen etwas außerhalb der Stadtzentren, so dass die eigenen zwei Beine nicht immer die beste Wahl sind.
Wenn es nicht unbedingt ein Kamel, eine Kutsche, ein Tuk-Tuk oder die Touristenbimmelbahn sein soll, bleiben dir folgene Möglichkeiten: du kannst die vom Reiseveranstalter schön bequem organisierten Touren mitmachen … oooder

Mietwagen

Einen Mietwagen zu buchen ist zwar nicht die preisgünstigste, dafür aber die komfortabelste Möglichkeit in Tunesien unabhängig und mobil zu sein.

Wir buchen seit 2002 auf jeder Reise einen Mietwagen und hatten noch NIE Probleme.

Je nach Vereinbarung wird der Wagen entweder zum Hotel geliefert und von dort auch wieder abgeholt oder du holst und bringst das Auto vom/zum Flughafen.

Buchen kann man den Mietwagen von zu Hause aus bei einem der großen, international bekannten oder einem tunesischen Anbieter.
Da ich schon viele Jahre bei einer tunesischen Mietwagenfirma Kunde bin, kann ich sagen, dass ein Unterschied zwischen den Anbietern nur preislich besteht. Kundenservice und Ablauf sind fast identisch.

Du kannst auch vor Ort einen Mietwagen buchen, wenn du spontan ein Auto benötigst. Erfahrungsgemäß ist das jedoch ein wenig teurer, wenn du die großen Firmen vorziehst. Wenn nicht, findest du, zumindest in den größeren Städten, an jeder Ecke einen Autoverleih. In Sachen Kundenzufriedenheit unterscheiden sich die kleinen Vermieter deutlich. Wähle also weise.

Bei der Anmietung muss man zwingend einen gültigen Führerschein vorlegen (eine Eilsendung per Post aus Deutschland ist sehr teuer 😉 ).

Mietwagen erkennt man übrigens an den blauen Nummernschildern.

Taxi

Taxis sind in jeder Stadt und an jedem Flughafen zu haben. Sie sind, wie überall, gelb.
In einem Taxi (PKW) dürfen maximal 4 Personen mitgenommen werden.
Die Preise sind
(abgesehen von der Fahrt vom Flughafen zum Hotel) moderat, steigen aber von Jahr zu Jahr in rasantem Tempo. Wer nicht feilschen möchte, fährt einfach per Taxameter.
Billiger
kann jedoch eine Fahrt werden, wenn der Preis vorher ausgehandelt wird.
Allerdings
wissen meist nur die ortskundigen Besucher, welcher Preis angemessen ist. 

Taxifahrer sind dankbar, wenn man in die Richtung will, in die sie ohnehin bereits gefahren sind. Am besten stellst du dich also auf die Seite der Straße, auf welcher der Verkehr in deine Zielrichtung fließt.

Hand hoch und, je nach Standort, kannst du die Sekunden zählen bis ein Taxi hält.

Es ist so einfach wie es klingt 😉

Louage

Die preisgünstige Art, gefahren zu werden sind die Louages (Sammeltaxis).  Diese werden vor allem für den Überland-Verkehr eingesetzt.
Erkennbar an
weißen Autos mit (je nach Region verschieden) farbigen Streifen an den Seiten.
In jeder
größeren Ortschaft gibt es Louage-Plätze.
Man erkundigt sich, welche Louage in die
gewünschte Richtung fährt. Der Fahrer wartet, bis alle Sitze besetzt sind, und fährt dann los.
Man kann auch an der Straße eine Louage anhalten, allerdings hält diese nur,
wenn noch ein Platz frei ist.
Bei manchen Fahrern ist der Adrenalinkick inklusive!

 

Bus
Das Busnetz ist in Tunesien sehr gut ausgebaut. Auch viele kleine Ortschaften sind mit dem Bus erreichbar.
Haltestellen sind nicht immer als solche erkennbar, allerdings hält
der Bus auf Wunsch auch mitten in der Pampa um einen Fahrgast aus- oder einsteigen zu lassen.
In Tunesien steigt man hinten in den Bus ein (zumindest in Sousse/Monastir), dort
wird auch gleich beim Kassierer bezahlt.
Die Preise sind sehr niedrig. 
Leider zeigt nicht der Name einer Ortschaft, sondern eine Nummer in der Frontscheibe des Busses das Fahrziel an.
Stehst du also etwas verwirrt an einem großen vollen Busbahnhof herum.. fragen hilft! 😉

 

Eisenbahn/Metro

Das Schienennetz ist in Tunesien ebenfalls sehr gut ausgebaut.
Neben der Eisenbahn 
verkehren noch Metros (Schnellbahnen). liegende Städte miteinander.

Zug fahren ist so ziemlich die komfortabelste Art, durch Tunesien zu reisen.
Gönn dir ein Erste-Klasse-Ticket!
Der Preis ist ein Schnäppchen und die Erste Klasse ist klimatisiert.
Einen Fahrplan und Streckennetz der Bahnen
finden Sie hier.

 

Inlandflüge

Inlandflüge sind in Tunesien recht preisgünstig zu haben, allerdings sind diese auch schnell ausgebucht.
Tunis Air express und Nouvelair bedienen die Strecken zwischen Tunis, Monastir,
Djerba, Sfax, Gabes, Tabarka und Tozeur.

Der Ausbau des Militärflughafens in Remada zu einem zivilen Flughafen ist in Planung.