Home

Willkommen in Tunesien

Dem Land der Gegensätze

Zeugnisse früherer

und moderner Kulturen

Nichts bis zum Horizont

und Städte am Meer

Marhaba fi Tounes!

 

Egal, ob Du als Single einen Trip durch die Wüste planst, mit der Familie pauschal zwei Wochen am Strand verbringen willst, dich auf die Spuren der alten Römer begibst oder eine Offroadtour fahren willst…

HIER kann dein Urlaub beginnen!

Starte, indem du dich durch das Menü treiben lässt oder die Suchfunktion nutzt (du weißt schon, die kleine Lupe oben am Rand). Etwas weiter unten habe ich kleine Informationspäckchen je nach Urlaubsart geschnürt.

Sicherheit ist ein besonders heikles Thema. Aktuelle Hinweise dazu findest du unten auf dieser Seite oder hier.

Das Angebot richtet sich vor allem an Reisende, die über den Rand der Sonnenliege hinaus informiert werden möchten.

Lass dich davon überzeugen, dass Tunesien mehr ist, als nur ein Urlaubsland mit Discounterfaktor.

 

Ich wünsche Dir viel Spaß!

 


Deine persönliche Urlaubsplanung

Pauschalreise

Die einfachste Art zu reisen ist der Pauschalurlaub. Aber du kannst auch ein bisschen mehr daraus machen, als Liegenliegen und Sonnensonnen.

Single-Urlaub

Das Plus an Informationen für alle, die allein verreisen.

 

Schwer in Ordnung

Urlaub in Tunesien für schwerbehinderte Menschen oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Langzeiturlauber

Du musst oder kannst nicht mehr arbeiten und möchtest am Mittelmeer überwintern? Alle Infos für Dauerurlauber.

Roadtrip

Ein Roadtrip durch Tunesien bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit und ist das Beste, was es gibt!

Alte Steine

Dich interessieren die archäologischen Stätten in Tunesien? Ich hoffe, du hast viel Zeit.

Pauschalreise

Die einfachste Art zu reisen ist der Pauschalurlaub. Aber du kannst auch ein bisschen mehr daraus machen, als Liegenliegen und Sonnensonnen.

Single-Urlaub

Das Plus an Informationen für alle, die allein verreisen.

Schwer in Ordnung

Urlaub in Tunesien für schwerbehinderte Menschen oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Langzeiturlauber

Du musst oder kannst nicht mehr arbeiten und möchtest am Mittelmeer überwintern? Alle Infos für Dauerurlauber.

Roadtrip

Ein Roadtrip durch Tunesien bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit und ist das Beste, was es gibt!

Alte Steine

Dich interessieren die archäologischen Stätten in Tunesien? Ich hoffe, du hast viel Zeit.


 

— Sicherheitshinweise —

Sicherheitshinweise

Die gute Nachricht zuerst:

Sie sind derzeit in den Tourismusregionen bestmöglich geschützt!

Touristen sind in Tunesien ein wertvolles Gut und die Sicherheitsmaßnahmen sind deshalb, gerade an der Küste, dementsprechend hoch. Die Bewachung der Hotels und öffentlichen Plätze in den touristischen Zentren ist nach 2015 noch einmal intensiviert worden, auch wenn es vielleicht nicht immer sofort auffällt.

Die Gefahr von Kleinkriminalität (z.B. Diebstahl oder Betrug) ist an diesen Orten allerdings wesentlich größer als im Landesinneren. 

Meide größere oder plötzliche Menschenansammlungen! Aktuell kommt es immer wieder zu mehr oder weniger friedlichen Protesten gegen die Politik der tunesischen Regierung. Es besteht die -geringe- Gefahr zwischen die Fronten zu geraten.

In Tunesien versuchen sich seit einigen Jahren verschiedene Gruppierungen islamistischer Terroristen zu etablieren. Die Regierung ist sehr darum bemüht, die Gefahr, welche von den verschiedenen Zellen ausgeht, einzudämmen. In jüngerer Zeit hat es in diesem Zusammenhang bereits zahlreiche Verhaftungen gegeben.

Hinweise für Selbstfahrer und Rundreisende:

Im Grenzgebiet zu Algerien, insbesondere in der Gegend um das Chambi-Massiv/Kasserine kommt es auch aktuell immer wieder zu kleineren Scharmützeln zwischen der Armee und bewaffneten Gruppen, welche sich dort verschanzt haben. Das Gebiet ist eine militärische Sperrzone!
Es wird daher dringend von Touren in diese Gegend abgeraten! An der Grenze zu Libyen und im Süden Tunesiens, insbesondere in der Sperrzone, besteht die Gefahr, Waffenschmugglern aus/nach Libyen oder versprengten radikalen Einzelpersonen oder kleineren Gruppierungen zu begegnen.

Reisen südlich der Linie Djerba-Tozeur sollten daher aktuell nach Möglichkeit vermieden werden. Das Grenzgebiet Richtung Libyen ist außerdem in einem 20km breiten Streifen ebenfalls militärische Sperrzone. Darauf sollte unbedingt geachtet werden.

Beachte die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes. Dort können sich Reisende außerdem im elektronischen Meldesystem des Amtes registrieren.